Allgemein · Lifestyle

Produkttest: Sodastream

Hallo meine Lieben,

zugegeben bin ich ein doch eher fauler Mensch und da kam die Anfrage von Sodastream gerade richtig. Wer kennt diese Marke nicht? Ich habe bis vor kurzem noch in der dritten Etage ohne Aufzug gelebt, da war ich immer sehr dankbar, dass mein Freund mir dir Kästen hochgeschleppt hat, aber der war ja auch nicht immer da. Jetzt wohne ich zwar im Erdgeschoss,habe aber eine sehr kleine Küche, in welcher ich wenig Staumöglichkeiten habe und ein Wasserkasten im Raum macht sich nie schön. Zudem sammelt sich der Pfand bei mir immer sehr schnell und auch hier weiß ich nicht wo ich die ganzen leeren Flaschen verstauen kann. Wie oft ist es mir auch schon passiert, dass ich spontan nach der Uni einkaufen gefahren bin und dann natürlich den Pfand zuhause vergessen habe. Ich kann gar nicht aufzählen wie oft ich schon extra nur zum Pfandfalschen entsorgen in den Supermarkt gefahren bin.

Als ich damals in einem Kinderheim gejobbt habe, wurde dort dieser Wassersprudler verwendet, daher war ich schon mit der Handhabung vertraut.

IMG_9841

Es ist sehr einfach, man füllt die Flasche mit Leitungswasser und der Sprudler fügt durch das betätigen eines Knopfes die Kohlensäure hinzu. Gerade für Menschen wie mich, die nur ganz selten mal Wasser ohne Kohlensäure trinken, perfekt.

Ich habe das Gerät nun vier Wochen für euch getestet, bevor ich diesen Blogpost geschrieben habe und ich bin wirklich begeistert. Es gibt verschiedene, ganz neue Modelle. Ich habe den hier.

IMG_9845

(man beachte den kleinen Eindringling)

Alle Fakten auf einen Blick:

  • kostet knapp 100€ in der Anschaffung. Mit dabei ist eine Flasche zum befüllen und eine Co2 Flasche
  • die Co2 Flasche kann mittlerweile in fast jedem Supermarkt, in der Drogerie oder im Kiosk gegen eine neue getauscht werden
  • wo ihr eure in eurer Nähe tauschen könnt, erfahrt ihr auf der Homepage von Sodastream
  • man kann mit einer Co2 Flasche bis zu 60l Wasser sprudeln (etwa 7 Kisten Wasser)
  • das Austauschen kostet um die 5-9 €

Grob zusammengefasst spart man also am Ende eine Menge Geld, zudem schont es unsere Umwelt und wir haben kostbare Zeit gespart.

Dadurch, dass es neue Modelle gibt finde ich persönlich auch, dass man sie stylisch in die eigene Küche integrieren kann!

Natürlich möchte man nicht immer nur Wasser trinken. Hier gibt es von Sodastream selbst, aber auch von etlichen anderen Marken Sirups. Es gibt bereits auch zuckerfreie auf dem Markt, sodass ihr euch eure Cola light auch bequem zuhause selbst mixen könnt.

IMG_9852

Ich bin begeistert und davon überzeugt, dass ein solcher Sprudler in jedem Haushalt zu finden sein sollte. Denn wieso nicht Geld sparen, wenn man kann?

IMG_9848

Ich hoffe, dass euch mein Produkttest gefallen hat und freue mich auf euer Feedback.

Eure Sarah

*bei diesem Blogpost Handel es sich um Werbung

 

4 Kommentare zu „Produkttest: Sodastream

  1. Huhu
    Super Text erstmal und cooles Bild, auch wenn sich da wer reingemogelt hat. Ich hätte eine Frage, und zwar wie verhält es sich denn wenn du eine aufgesprudelte Flasche mitnimmst, schüttelt sich die Kohlensäure raus? Das ist mein größtes bedenken da die Flasche ja nicht so dicht verschlossen ist..
    Um eine Antwort wäre ich dir dankbar 🙂
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo, 😉
    Hab auch meinen Sodastream schon über ein Jahr und liebe ihn immernoch, aber ich finde die Sirups dazu sehr sehr teuer, ich mische dann immer mit einem normalen Verdünnsaft.
    Liebe grüße

    Gefällt mir

  3. Hallo
    sehr schöner Blog. Ich besitze auch einen Sodastream bin auch total begeistert davon . Da Ich im 2.OG Wohne ist es für mich gar nicht mehr denkbar Wasserkisten in die Wohnung zutragen. Mein Rücken Freud sich darüber 🙂 auch kein schweres schleppen mehr.
    Viele Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s