Allgemein · Rezepte

Kürbiskokossuppe mit Avocado- perfekt für den Herbst

Hallo meine Lieben,

Draussen wird es immer kälter, die Blätter fallen langsam von den Bäumen und auf dem Boden wird es wieder matschig. Der Herbst ist da, in all seinen bunten Farben. Ich mag den Herbst übrigens sehr gerne!

Gerade jetzt möchte man dem Körper etwas gutes tun und ihn mit tollen Nährwerten belohnen. Eine leckere Suppe ist nicht nur etwas, was man mal bei Oma geschlürft hat- nein, Suppen können super trendy und vor allem gesund sein! Gerade in einer Diät oder allgemein gesundheitsbewussten Ernährung, ist das folgende Rezept super und der Geschmack kommt dabei keineswegs zu kurz! Genug geredet, hier ist mein erstes Rezept für euch:

Ihr braucht für etwa 4 Schälchen:

IMG_0587

  • 1l Brühe
  • 600g Hokkaido Kürbis
  • 5-8 Lauchzwiebeln
  • eine Dose Kokosmilch
  • Avocado
  • Gewürze nach Belieben (Minze, Salz, Pfeffer, Knoblauch,..)
  • Kokosöl (oder ein anderes)

 

Zunächst den Kürbis waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend die Lauchzwiebeln waschen und in kleine Ringe schneiden. Nun etwas Kokosöl (oder ein anderes) in einem großen Topf erhitzen lassen. Sobald es zerschmolzen ist, sowohl die Kürbisstücke, als auch die Lauchzwiebeln hinzu geben und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen. Hin und wieder gut umrühren.

IMG_0589

 

Nach etwa 5 Minuten riecht eure Küche schon schön herbstlich. Nun die Brühe in den Topf geben und alles weitere 5 Minuten köcheln lassen.

IMG_0591

Nun nehmt ihr den Topf vom Herd- Vorsicht heiss! Jetzt müsst ihr alles gut pürieren, aufpassen dass der Stab dabei die ganze Zeit unter „Wasser“ bleibt, sonst gibt es eine große Sauerei. Sobald keine Stückchen mehr vorhanden sind, wird die Kokosmilch zugegeben. Nun müsst ihr alles noch einmal gut pürieren, bis es an der Oberfläche etwas schaumig ist.Den Topf wieder auf den Herd und bei mittlerer Stufe weiter köcheln lassen. Nun könnt ihr das Ganze nach Belieben noch etwas würzen. Der Kürbis hat schon einen tollen Eigengeschmack, daher sollte man das Ganze nur unterstreichen. Ich habe hierzu Salz, Pfeffer, Minze und etwas Knoblauch verwendet. Alle gut umrühren und fertig ist eure Kürbis-Kokossuppe.

fullsizeoutput_1c7

Als Topping für die Suppe habe ich eine Avocado halbieret und eine der beiden Hälften in Scheiben geschnitten und damit alles garniert- super lecker und verleiht so das gewisse Extra, ganz ohne Fleisch.

Ich hoffe euch hat mein erste Gericht/ Rezept gefallen und ihr freut ich auf viele weitere? Freue mich wie immer sehr auf euer Feedback in den Kommentaren! Gerne könnt ihr hier auch Wünsche für neue Blogeinträge hinterlassen! Geniesst euren Tag und viel Spass  beim Nachkochen.

Eure Sarah

6 Kommentare zu „Kürbiskokossuppe mit Avocado- perfekt für den Herbst

  1. Ich habe soeben auch meine Home-made Kürbissuppe gegessen 🙂 Ich liebe Kürbisse einfach total *-*
    Ich mach es mir da etwas leichter und koche die Kürbisstücke nur in Salzwasser und püriere sie dann. Danach gebe ich nur etwas Kokosnussmilch, Petersilie und frisch angeröstete Kürbiskerne dazu. Es ist ein Gedicht und die Kürbiskerne erst *-* yummy
    Freue mich schon auf neue Rezepte!

    Gefällt mir

  2. Mit was hast du den Kürbis geschält und wie konntest du ihn so gut würfeln? Hab letztens Kürbis-Zucchini Suppe gemacht und der Kürbis war so hard :/ aber lecker wars.. Werde mich vill nochmal an einen trauen wenn ich weiß wie man ihn am besten sschneidet

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s